Posts Tagged ortung

Gesetzgeber stoppt Handyortung

Es ist soweit: Mit der neusten Gesetzesnovelle hat der Gesetzgeber der Ortung von fremden Handys den Riegel vorgeschoben. Erlaubt ist ab sofort nur noch die Eigenortung von, z.B. gestohlenen, eigenen Mobiltelefonen. Die Freigabe dazu muss sogar schriftlich per Unterschrift erfolgen. Damit ist der Markt für die Ortung von Handys quasi ausgetrocknet, auch wenn die Vorgabe realitätsfern ist. Die „Eigenortung“ kann genau so gut das Handy meiner Freundin oder meines Vaters im Altenheim bedeuten. Nicht legal war das schon immer, die Hürde zur Freigabe ist einfach höher, der eigentliche Nutzen, den Handyortung für die Verbrechensbekämpfung, den Schutz von Kindern oder im Falle von Verlust & Diebstahl hat, rechtfertigt scheinbar nicht die weitere Legalität von Ortungsmöglichkeiten für Privatleute. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Handyortung für Senioren

Nicht nur Handyortung für Kinder, sondern auch für Senioren kann Sinn machen.

Senioren, demente Mitmenschen oder sicherheitsbedürftige Rentner können mit vergleichsweise geringen Kosten (idealerweise sogar kostenlos) mit einer Möglichkeit zur Lokalisierung ausgestattet werden. Wenn man sich gedanklich von dem Schreckgespenst der Totalüberwachung löst, liegen die Vorteile klar auf der Hand: Geringe Kosten und ein gehöriges Sicherheitsplus. Wenn Sie jemals Ihre dementen, „ausgerissenen Eltern“ suchen mussten wissen Sie, wovon ich spreche. Idealerweise reicht a) ein relativ altes Handy (mit frischem Akku allerdings, sind häufig günstig bei eBay o.ä. zu bekommen) mit einer b) simplen Prepaidkarte (etwa Simyo) aus, um einen grundlegenden Schutz zu bieten. Natürlich dürfen Sie nicht vergessen, die SIM Karte bzw. das Handy vorher bei einem Dienstleister zur Handy Ortung anzumelden. Zusätzlich sollten Sie sich aber auch persönlich um die ältere Generation kümmern. Sowohl Platinnetz als auch Betreut sind für Senioren und Angehörige eine gute Anlaufstelle.

Comments (2)